Turnier in Leipzig – RSV-Ringer gewannen Pokalwertung

Heinz-Günsel-Turnier in Leipzig – RSV-Ringer gewannen Pokalwertung

Leipzig – Mit einer großen Delegation reisten die Nachwuchsringer des RSV Hansa 90 , sowie Schüler der Sportschule Frankfurt(O.) nach Leipzig, zum Heinz Günsel-Turnier, wo es in den Altersklassen der A- bis D-Jugend, im griechisch-römischen Stil um Medaillen und Siegerpokale ging.

Der RSV Hansa 90 Frankfurt(O.) gewann am Ende die Vereinswertung mit 74 Punkten, vor Gastgeber KFC Leipzig, der es auf 67 Zähler brachte und dessen Ortsrivalen AC Taucha der vor allem in den untersten Altersklassen fleißig Punkte sammelte und 64 Punkte erkämpfte.

In der ältesten Altersklasse (A-Jugend) erkämpfte Werrner Liebner in der schwersten Kategorie bis 100 kg den Turniersieg, im Finale setzte sich der Frankfurter gegen Anton Wappler (AC Werdau) durch. Auch Roy Lehmann (50 kg) stand am Ende auf dem obersten Treppchen, während Paul Fischer (54 kg) nach hartem Kampf gegen den Kadetten-EM-Teilnehmer des Vorjahres, Peter Haase (RV Thalheim) unterlag und Zweiter wurde.

In der Altersklasse ragte mit David Litau (69 kg/VfL Wolfsburg) ein Sportschüler aus Frankfurt(O.) heraus, der mit schönen Würfen glänzte, souverän Turniersieger wurde und vom Veranstalter als bester Techniker geehrt wurde. Felix Kästner (76 kg/KSV Pausa), der seit einem Jahr an der Sportschule Frankfurt(O.) lernt und trainiert gewann mit einem sehenswerten Wurf Bronze.

In der jüngeren B-Jugend sorgten Enrico Gustavus (38 kg) und Florian Schuster (42 kg) für Silbermedaillen auf dem Konto des RSV Hansa 90 Frankfurt/O., Franz Thomas (76 kg) gewann mit einem Sieg im Kampf um Bronze über Vlad Sarchiz (SV Lok Altenburg) die Bronzemedaille im schwersten Limit dieser Altersklasse. Die Frankfurter Sportschüler Rick Brauer (38 kg/Demminer RV), Aron Fauth (46 kg/SV Preußen Berlin) und Franz Richter (69 kg/AVG 06 Markneukirchen) wurden in Leipzig Turniersieger in ihren Gewichtsklassen der B-Jugend.

Zwei Turniersieger stellte der RSV Hansa 90 Frankfurt(O.) bei den C-Jugendlichen mit Henrik Schmidt (50 kg) und Erik Schust (63 kg), die sich beide mit jeweils zwei Siegen durchsetzten. Dominik Juswig (54 kg) und Mick Schneider (63 kg) rundeten die Medaillenbilanz des RSV Hansa bei den C-Jugendlichen mit Bronzemedaillen ab, während Philipp Riese (38 kg) auf Platz vier und Maik Riese (34 kg) mit einem 5. Platz nur knapp am Siegerpodium vorbei schlitterten.

In der jüngsten Alterskategorie, der D-Jugend, siegte Paul Bohn (29 kg), nach einem Finalsieg über Hannes Thiesler (AC Taucha) und wurde damit Turniersieger, Maxim Nemitz (42 kg) gewann den Kampf um die Bronzemedaille, während Hannes Müller (38 kg) auf dem ‚undankbaren‘ Vierten Platz über die Ziellinie kam.

„Schade, die Teilnehmerzahlen in Leipzig ließen in diesem Jahr etwas zu wünschen übrig, dennoch haben unsere Ringer gute Kämpfe gezeigt und nehmen verdientermaßen viele Medaillen und Pokale wieder mit nach Hause“, freute sich Lehrertrainer Harald Stern vor allem über den Gewinn der Mannschaftswertung unter den 22 angereisten Teams.