Zweimal Gold beim Turnier in Helsingborg


Der Frankfurter Ringerstützpunkt war mit einigen Ringerinnen wieder einmal in Skandinavien zum Wettkampf. Dort fand das Turnier „10. Öresundsträffen“ in Helsinborg statt. Helsingborg liegt an der schmalsten Stelle des Öresunds, der Meerenge zwischen Schweden und der dänischen Insel Seeland.

Die Stadt hat den zweitgrößten Hafen des Landes. Die Teilnehmer kamen aus 4 Ländern Schweden, Norwegen, Dänemark und die Oderstädter als deutsche Vertretung. Von den 507 Teilnehmern kamen natürlich die meisten aus schwedischen Ringervereinen. Das Frankfurter Team nahm mit 16 Ringer-Mädels an diesem Event teil. Die Mädchen von der Frankfurter Sportschule starteten in den Altersklassen Kvinnor (Jahrgang 95 und älter), Kvinnor Ungdom (Jahrgänge 95-98) und Flickor Äldre (98-2000).

Sie konnten zahlreiche Medaillen erkämpfen und holten den 2. Platz in der Teamwertung von insgesamt 81 Mannschaften.

Mit Eileen Friedrich (55 kg, Kvinnor) und Michelle Sylva (70 kg, Kvinnor Ungdom) errangen zwei Oderstädterinnen den Turniersieg. Eileen verließ die Matte viermal als Siegerin und Michelle dreimal. Beide konnten sich gut in Szene setzen und gewannen verdient den Siegerpokal.

Eileen Friedrich wurde sogar in ihrer Altersklasse, als beste Kämpferin ausgezeichnet.

Zweite Plätze erkämpften Jenny Kunze (32 kg),Amy Zech (44 kg), Serena Bölke (48 kg, alle Flickor Äldre), Claudia Rangel Guerra (49 kg), Desiree Schäfer (52 kg) und Franziska Berger (60 kg, alle Kvinnor Ungdom).

Dritte wurden Lissy Bielau (37 kg), Lisa Ersel (40 kg), Janny Sommermeyer (44 kg, alle Flickor Äldre), Debora Lawnitzak (56 kg), Steffi Blohm (70 kg, beide Kvinnor Ungdom) und Sabrina Ulrich (55 kg, Kvinnor).

Den Zweit- und Drittplazierten unterliefen in den engen Kämpfen Fehler und dadurch entstanden vermeidbare Niederlagen.

Das gute Teamergebnis wird weiter durch ein vierten Platz von Eveline Neumann (65 kg, Kvinnor Ungdom )und einen sechsten Platz von Mirelle Georg (52 kg, Flickor Äldre) untermauert.

Großer Dank gilt dem Helsingborger Mädchenteam, die sich um die Unterkunft der Frankfurter kümmerten und zu einem gemeinsamen Abendbrot einluden.

Alle hatten großen Spaß und neue Freundschaften wurden geknüpft. Außerdem wollen die beiden Teams aktiv und noch enger zusammen arbeiten.