Ringermädelsholten 6 Siege in Wittenberge

Sparkassenturnier in Wittenberge, die Veranstalter schauten angstvoll auf die Elbe, die gerade im Begriff war, über die Ufer zu steigen, waren zugleich verärgert über den Kontrahenten SV Warnemünde, der sein Traditionsturnier kurzerhand auf den Kindertag verlegt hatte und damit die Teilnehmerzahl erheblich verminderte. Dennoch waren knapp 100 Jungen und Mädchen in der Wettkampfhalle, um ihre Kräfte zu messen.

Die Mädchenmannschaft aus der Sportschule Frankfurt(O.) stellte dabei gleich 11 Teilnehmerinnen, wovon allein 6 junge Damen in ihren Altersklassen Turniersiege erkämpften. Laura Köhler (23 kg), Vanessa Bisanz (25 kg) und Jessica Dora Wolf (49 kg) siegten für den RSV Hansa 90 Frankfurt(O.), während Peggy Liedtke (38 kg/Demminer RV), Anne Vogt (42  kg/Eisenhüttenstädter RC) und Frances Lönhardt 52 kg/SV Luftfahrt Berlin), die allesamt an der Eliteschule des Sportes in Frankfurt(O.) lernen und trainieren, ebenfalls auf dem obersten Siegertreppchen standen. Anna Lena Kluge (35 kg/RC Cottbus) und Joana Barleben (42 kg/RSV Hansa 90) rundeten die Bilanz der Sportschule Frankfurt(O.) mit Bronzemedaillen ab.
„Vor allem im technischen Bereich habe ich noch einige Baustellen gesehen, an denen wir im Training verstärkt arbeiten müssen“, sah Lehrertrainer Maik Bitterling die Erfolge der jungen Damen mit einem lachenden- und einen weinenden Auge.

Bereits am kommenden Samstag wird der Brandenburg-Cup der Junioren in der Brandenburg-Halle / Sportzentrum Frankfurt(O.) ausgetragen. Dazu haben sich 120 Ringer aus 13 Nationen angemeldet.