Jugendringer auf Wettkampfreise in Thüringen


Erfolgreich nahmen die Jugendringer des RSV Hansa 90 und einige Schüler der Sportschule am Ruppbergpokalturnier in Zella-Mehlis teil. Bereits am Samstag reisten die Oderstädter in die thüringische Ringkampfhochburg Zella-Mehlis. Das zahlte sich auch aus. Frisch und munter traten sie am Sonntag auf die Matten und konnten einige Medaillen erkämpfen.Bei den "Jüngsten" in der D-Jugend belegte Lucas Schumann bei seinem ersten Wettkampf einen hervorragenden vierten Platz in der Gewichtsklasse bis 31kg. Lucas trainiert erst seit 5 Wochen, doch man sieht schon jetzt, dass einiges Potenzial in dem "kleinen" Mann steckt. In der selben Gewichtsklasse wurde Tim Hampe Fünfter. Tim hat in den letzten Wochen eine sehr gute Entwicklung eingeschlagen und auch ihm ist in der Zukunft einiges zuzutrauen. In der Altersklasse der C-Jugend gewannen die Sportschüler Jarod Budach (38kg), Marius Megier (46kg, beide aus Weißwasser) und Philipp Atorf (63kg, Berlin) jeweils die Goldmedaille. Paul Bohn vom RSV Hansa 90 gehört noch zu den jüngeren dieser Altersklasse. Nichtsdestotrotz gewann er die Silbermedaille in der Gewichtsklasse bis 31kg und wusste mit vielen schönen Techniken zu überzeugen. In der B-Jugend gab es für die Sportschüler durch Chris Militzer (50kg, Pausa) eine weitere Goldmedaille. Platz vier ging in dieser Gewichtsklasse an den Frankfurter Sportschüler Yannick Bitterling, der auch noch für sein Heimatverein Berlin startet. Aron Fauth gewann in dieser Altersklasse auch eine Medaille für die Sportschule. Der Berliner gewann Bronze in der Gewichtsklasse bis 54kg. Sein Bruder Lucas Fauth startete eine Altersklasse höher in der A-Jugend und konnte sogar noch einen draufsetzen. Er gewann die Silbermedaille in der Gewichtsklasse bis 69kg. Eine weitere Topplatzierung erzielte Martin Hettler. Er wurde Fünfter in der Gewichtsklasse bis 54kg in der B-Jugend. Insgesamt ein gutes Ergebnis der Frankfurter Ringer bei diesem starken Wettkampf.