EM-Bronze für "Bärchen"



Walbrzych – Gold und Bronze gab es am letzten Kampftag der Europameisterschaft der U-23 in Walbrzych (POL) für die deutschen Griechisch-Römisch-Spezialisten,

Denis Kudla (85 kg/VfK Schifferstadt) erkämpfte im Finale einen vorzeitigen Erfolg über Vladimir Stankic (SRB) und sicherte sich damit den Europameistertitel dieser Altersklasse, Christian John (130 kg/Eisenhüttenstädter RC) gewann nach starker Turnierleistung und einen Schultersieg über Alexandros Papadatos (GRE) Bronze.

Der Schwergewichtler sorgte im deutschen Lager für mächtig Freude, in dem der Junioren-Europameister von 2012 das kleine Finale um die Bronzemedaille mit einer starken Leistung gewann.

"Bärchen", wie er von seinen Freunden genannt wird, setzte sich zunächst gegen den Slowaken Tamas Soos durch und warf danach auch Heorhi Chuhashvili (BLR) aus dem Rennen. Erst im Halbfinale musste sich der Eisenhüttenstädter, der im Leistungszentrum Frankfurt(O.) trainiert, gegen den Russen Sergey Semenov eine Schulterniederlage hinnehmen. Im kleinen Finale um Bronze hatte sich Christian John jedoch wieder gefangen, schulterte den Griechen Alexandros Papadatos und sicherte sich damit EM-Bronze.

Bundestrainer Michael Carl zeigte sich von Christian Johns Leistung begeistert: „... eine super Leistung, die er heute abgerufen hat, ich hoffe das gibt ihm das nötige Selbstvertrauen um einen weiteren Entwicklungsschritt zu absolvieren, aber auch stabiler zu werden“, so Michael Carl weiter.